Konspirative politische Händel zu Ungunsten Südtirols

Die Brenner-Grenze ist wieder da. Unter völkerwanderungsartig anschwellendem Zustrom afrikanisch-orientalischer Migranten über die „Italien-Route“ nach Mitteleuropa nimmt der enge Gebirgseinschnitt wieder seine Rolle als neuralgisches Kontroll-Areal am Übergang zum Bundesland Tirol ein, welches seit dem Schlagbaum-Abbau nach Österreichs EWG-Beitritt (1. Januar 1995) als obsolet galt. Verschwunden war sie ja nicht wirklich, sondern lediglich „nicht mehr spürbar“, wie eine medial widerhallende…

Weiter lesen

Der „menschengemachte Klimawandel“ bereits 1892 – 1928? – TEIL 2

TEIL 2 – Seit Menschengedenken hat eine so große Hitze, wie sie heuer schon seit circa 14 Tagen herrscht, noch nicht stattgefunden. Von allen Ländern werden Todesfälle in großer Zahl gemeldet, hat ja doch das Thermometer in den letzten Tagen 35—40 Grad Celsius erreicht, in Sevilla in Spanien gar 44. Die Hitze Neue Warte am Inn – 27. August 1892…

Weiter lesen

Der „menschengemachte Klimawandel“ bereits 1892 – 1928? – TEIL 1

TEIL 1 – Das wir eine weitere Wetter(Klima)änderung erfahren ist unbestritten. Wie dieser ANNO-Artikel vor Augen führt gab es zwischen 1892 und 1928 schon öfters ungewöhnliche Hitzewellen. Erst 1913 ging bei der Firma Ford das erste Automobil vom Fließband. Damals gab es also keine Kraftfahrzeuge wie heute und trotzdem, müssen diese heute für den angeblich menschgemachten Klimawandel herhalten. Der Anteil…

Weiter lesen

AMS und Stadt schicken Mutter im Kreis

Österreich Theresia Kunze (28) ist verzweifelt: Die Alleinerzieherin benötigt für Ihren Sohn Tyler (3) einen städtischen Kiga-Platz. Bisher bekam sie aber keinen. Der Grund: Die Donaustädterin ist arbeitslos. Und da beißt sich die Katze in den Schwanz, denn: „Das AMS wiederum meint: Solange ich keinen Betreuungsplatz für den Kleinen habe, bin ich nicht vermittelbar“, erzählt die zweifache Mutter. Die frühere…

Weiter lesen