Nein zur „Kriegstreiber-Reform“ der italienischen Verfassung

Die den Italienern vorgeschlagene Verfassungsreform und die von ihnen abgelehnt wurde, wollte vor allem das Land zentralisieren. D.h. die Macht des Premierministers auf Kosten derjenigen der Regionen erhöhen. Sie ignorierte auch den Abriss des bestehenden Artikels 11, der Verfassung, der den Krieg ächtet.   Die Mehrheit der Italiener trotzte den starken bei Premierminister Matteo Renzi konzentrierten Kräften und vereitelte seinen…

Weiter lesen