„Demonetarisierung“ – Der Feldzug gegen das Bargeld!

Am Tag der US-Wahl verkündete der indische Premierminister Narendra Modi urplötzlich eine „Überraschungsreform“. Wenig später wurde das meiste Bargeld – die 500- und 1.000 Rupien-Scheine – kurzerhand für nicht mehr gültig erklärt. Sie sollten schnellstmöglich aus dem Verkehr gezogen werden. So hatte quasi über Nacht 86 Prozent des Bargelds, das in Indien im Umlauf war, seinen Wert verloren!   Die internationale Stigmatisierung von Bargeld Die Begründung für diesen spektakulären Schritt gleicht der Diskussion in Europa: Die Regierung will sich dadurch aus dem „Griff von Korruption, Steuerhinterziehung und Schwarzgeld“ befreien. Und…

Mehr lesen