NATO in Warschau uneinig wie nie: Und wie Steinmeier im RT Interview das sieht

Das hat es in der Geschichte der NATO-Gipfeltreffen noch nicht gegeben: Das in Englisch abgefasste Abschlusskommuniqué der NATO-Staatsoberhäupter und Regierungschefs gleicht diesmal einem Roman, mit 16.500 Wörtern auf über 30 Din-A4 Seiten. Die spontane Reaktion einer langjährigen ehemaligen Mitarbeiterin des NATO-Generalsekretariats in Brüssel auf dessen Inhalt lautete: „Ein deutlicheres Zeichen, dass man sich nicht einig war, kann es gar nicht geben“. Der deutsche Außenminister Steinmeier, der ja für Furore sorgte als er das Säbelrasseln anprangerte, sieht das zwar auch so aber politisch korrekt anders dargestellt. Dazu Video am Ende dieses…

Mehr lesen

EU-Superstaat: Deutschland und Frankreich schieben einen “EU-Integrationsplan” nach dem Brexit an – Zufall oder Kalkül?

Viele glauben daran, dass der Brexit das Fanal für den Zusammenbruch der EU darstellt und damit das Ende des feuchten Traums unserer Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) eines “geeinten Europas”, das später in einem noch größeren Konstrukt einer Eine-Welt-Regierung (inkl. aller anderen Zentralisierungen) aufgehen wird.   Diese sollten vielleicht nochmals darüber nachdenken. Es scheint nämlich so zu sein, dass die Entscheidung der Briten der EU den Rücken zu kehren, nur den Prozess der Schaffung eines EU-Superstaats beschleunigt. Eine der größten britischen Zeitungen hat nun berichtet, dass die Außenminister von Deutschland und Frankreich einen…

Mehr lesen