Der Staatssekretär des Auswärtigen Amts an den Polnischen Gesandten

Mitte 1923 hatte die Austreibung der Deutschen bereits einen außerordentlichen Umfang angenommen. Polnische Maßnahmen gegen den deutschen Grundbesitz, wie sie z. B. der Ständige Internationale Gerichtshof in seinem Gutachten vom 10. September 1923 als nicht im Einklang mit den internationalen Verpflichtungen der Polnischen Regierung stehend« bezeichnete verstärkten den Zwang zur Abwanderung. Berlin, den 18. Juli 1923 Herr Gesandter! Auf die…

Weiter lesen

Der Deutsche Generalkonsul in Posen an das Auswärtige Amt

  Einige Monate später kündigte der damalige Ministerpräsident General Sikorski in öffentlicher Rede als Regierungsprogramm »die Liquidation deutscher Güter und die Entdeutschung der westlichen Provinzen« an und erging sich in scharfen Äußerungen gegen Danzig.   Bericht Posen, den 12. April 1923 Am 10. d. M. ist Ministerpräsident General Sikorski in Posen eingetroffen und hat im Schloß Wohnung genommen. Bereits vor…

Weiter lesen