Knaus-Merkel-Soros-Malta-Plan: Dauerhafte Flüchtlingsansiedlung im Focus

Der Malta-Plan: Die EU verzichtet auf ein Zurückschicken von Mittelmeer-Flüchtlingen, das australische Modell der Internierung und harte Grenzsicherung. Nach dem Gipfel der EU-Regierungschefs in Malta schickte Merkels Berater Gerald Knaus einen eigenen „Malta-Plan“ an seine Unterstützer. Knaus ist Chef des von Georg Soros finanzierten Think Tank „European Stability Initiative“ (ESI), der in Berlin sitzt.     Nach dem Malta-Gipfel der EU-Regierungschefs schickte Merkel-Berater Gerald Knaus am 3.2.2017 eine Email an seine Anhänger, in der er ein neues Migrationsmodell für das Mittelmeer vorschlägt, das human sei und der UN-Flüchtlingskonvention entspreche. Zu…

Mehr lesen

ABSTIMMUNG zum Unwort des Jahres 2016

Im deutschsprachigen Raum wird jährlich das Unwort des Jahres gesucht. Getrennt nach Deutschland, Österreich und der Schweiz! Wir suchen das Unwort des Jahres 2016 für den gesamten deutschsprachigen Raum! Welches Wort „nervte am meisten“ oder war „voll daneben“. Wir suchen das Wort nicht (un)politisch aber doch nicht politisch instrumentalisiert (z.b. Lügenpresse).   Hier die 5 am häufigsten vorgeschlagenen Wörter. Insgesamt wurden von 125 Personen  Vorschläge eingereicht! Die Wahl endet am 31.01.2017! Das Prozedere wie die Vorschläge zusammen kamen siehe unterhalb der Abstimmung! TEXT am 1. Oktober Die Unwörter der Jahre…

Mehr lesen

Aleppo ist gefallen, welch ein Jammer für den Westen!

Gibt es ein Superlativ für Verlogenheit? Nein? –  Ja doch „Angela Merkel“ –  die  kürzlich sagte: „Die Situation ist ähm desaströs, sie bricht einem das Herz, das muss man wirklich sagen“. Oh Jammer! Oder John McCain der Putin als Mörder bezeichnet. Merkel vergisst EU-Sanktionen gegen Syrien und die tragende Rolle Deutschlands den USA gegen Syrien zur Hand zu gehen. Leider kam ihnen Putin in die Quere, genau deshalb muss er auch der Böse sein. Deutschland und die Uno gegen Syrien. Und Merkel wird nicht sagen können sie habe davon nichts…

Mehr lesen

Umfrage: Angela Merkel tritt 2017 wieder an – Soll sie wirklich?

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel bekleidet das Bundeskanzleramt seit dem 22. November 2005. Nach drei Legislaturperioden will sich die Politikerin nun ein viertes Mal der Wahl zum Bundeskanzleramt stellen. Das erklärte die 62-Jährige am Sonntag in der Sitzung des CDU-Präsidiums, berichtet die Deutschen Presse-Agentur. Somit könnte Angela Merkel eine längere Kanzlerschaft zu Teil werden als Konrad Adenauer und Helmut Kohl.   Merkel hatte auch schon zuvor erklärt, dass ihrer Ansicht nach der Parteivorsitz und das Kanzleramt in Personalunion zu führen seien. In den vergangenen Tagen waren immer mehr Unionspolitiker davon ausgegangen,…

Mehr lesen

Theresa May: Die britische Pfarrerstochter und die Atombombe

Nach dem Pfarrer (Gauck) und der Pfarrerstochter (Merkel)  dachte man eigentlich es gibt keine Steigerung der Verantwortungslosigkeiten  mehr. Leider ein Irrtum. Die neue britische Premierministerin (ebenfalls Pfarrerstochter)  scheint skrupelloser zu sein als es das Gesicht vermuten lässt. May klinkt sich, kaum im Amt,  ins Säbel rasseln gegen Russland ein. Trio infernale. Auch von Boris Johnson kommt so etwas wie eine gefährliche Drohung.   Großbritannien hat die Erneuerung seiner Atom-U-Boote beschlossen. Premierministerin Theresa May sagte bei einer Debatte im Unterhaus, dass sie bereit sei, einen Atom-Angriff anzuordnen und den Tod von…

Mehr lesen

Merkel erklärt Russland zum Rivalen von Deutschland

  Die neue Militärdoktrin sieht Russland nicht mehr als Partner, sondern als Rivalen. Moskau ist empört und bezichtigt Bundeskanzlerin Merkel, der US-Regierung hörig zu sein. Die Doktrin, die im neuen Weißbuch dargelegt wird, dürfte in Deutschland vor allem das Internet zum Kampfplatz werden lassen.   Das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland treibt weiter in Richtung Zerrüttung. Anlass für die neueste Verstimmung ist das in Kürze erscheinende Weißbuch der Bundeswehr, also die neue Militär-Doktrin Deutschlands. Die russischen Geheimdienste haben das Papier offenbar bereits eingehend studiert – und senden noch vor der Veröffentlichung…

Mehr lesen

Merkel lügt weiter und Malmström wundert sich und das trotz Warnung namhafter Experten

  Das US-Präsident Obama zur Hannover-Messe kommt, um sich mit Merkel zu treffen und für TTIP zu werben, war bekannt. Doch nun weitet sich das Ganze zu einem Mini-Gipfel aus. Während Merkel nach wie vor wie in ihrem jüngsten Propaganda-Video verkündet :“Europäische Normen sind gesichert“ sehen das Experten vollkommen anders.   Auch Frankreichs Hollande, der Brite Cameron und Italiens Renzi werden am 25.4. erwartet. Offiziell wollen sie vor allem über Terrorabwehr und Libyen sprechen. TTIP kommt nur am Rande vor. Doch es ist eine der letzten Gelegenheiten for Obama, das…

Mehr lesen

Solidarität mit dem Satiriker und Künstler Jan Böhmermann

„Sackdoof, feige und verklemmt ist Erdogan der Präsident“: Recep Tayyip Erdogan hat endlich mal kräftig eins auf die Fresse bekommen und das so, dass weltweit die Wände wackeln. Recht so, weiter so! Die tragische Komik des Gedichtes ist die bewusste Provokation, das Überschreiten von Satire, wobei,  wer beurteilt eigentlich wo Satire endet. Böhmermann hat nicht etwa nach unten auf einen muslimischen Flüchtling getreten. Nein, er hat nach oben getreten und traf voll ins Schwarze und mitten in die Fratze des „Kalifen vom Bosporus“, der in seinen feuchten Träumen vermutlich von…

Mehr lesen

Merkel – Eine politisch inkorrekte Übersetzung

Wir wir wissen sprechen nicht nur Beamte in Beamtendeutsch was keiner versteht, sondern erst recht auch Politiker! Die versuchen den Untertanen in ihren schwülstigen Reden und Ansprachen ein X für ein U vorzugauckeln. Diese kurze Passage einer „(sehr) kurzen“ Rede (Wahlkampf Würtingen) konnte nun nach Auswertung mehrer Reden von Bundeskanzlerin Angela Merkel, von NPR-Experten entschlüsselt werden. Simultanübersetzung als Untertitel! Eine politisch inkorrekte Übersetzung

Mehr lesen

Geopolitik Ausverkauf der Werte: Angela Merkel demontiert die EU

Der Flüchtlingsgipfel war ein Tiefpunkt der Diplomatie in Europa. Angela Merkel brüskierte alle Staaten und sprach danach von einem Durchbruch. Asylrecht und Pressefreiheit sollen geopfert werden. Der Krieg in Syrien wurde als zentrale Flucht-Ursache nicht einmal erwähnt. Europa steht vor einer Konvergenz der ganz neuen Art: Der Kriegs- und Polizeistaat im Stile Erdogans wird zum Modell, nach dem sich die EU zu richten hat. Der Flüchtlingsgipfel von Brüssel war eine Farce: Es gab kein einziges Ergebnis. Trotzdem nahmen danach die EU-Präsidenten Tusk und Juncker sowie Bundeskanzlerin Merkel das Wort „Durchbruch“…

Mehr lesen