Die Geldschöpfung aus dem Nichts

Südtiroler Volksbank gesteht am Landesgericht Bozen die Geldschöpfung aus dem Nichts ein! Was ist eigentlich Geld, woher kommt es und wer hat das Recht Geld zu schöpfen? Das sind grundlegende Fragen, die unser tägliches Leben bestimmen. Die offiziellen Lehrmeinungen hierzu sind dürftig und entsprechen nicht den Tatsachen. In den Fakultäten für Volkswirtschaftslehre lernt jede/r Student/in eine vollkommen realitätsfremde Theorie: Die staatliche Zentralbank (inzwischen die EZB) schöpft die notwendigen Geldmittel und bringt diese über den Staat und über die Geschäftsbanken in den Umlauf. Die Privatbanken würden – nach dieser Theorie –…

Weiterlesen

Die Privatisierung des Geldes

Macht Privatbanken schöpfen Kredite aus dem Nichts. Wie es dazu kam, was das mit der Krise zu tun hat und wie es anders gehen würde – das Beispiel Großbritannien. Es ist allgemein bekannt, dass die Polizei es nicht gern sieht, wenn man sich zuhause eigene Zehn-Euro-Scheine druckt. Eine kleine Gruppe von Unternehmen ist allerdings autorisiert, mehr Geld zu schöpfen und auszugeben, als Geldfälscher jemals drucken können. Im Branchenjargon heißen diese Unternehmen „monetäre Finanzinstitute“, werden von der kleinen Frau auf der Straße aber meistens einfach als „Banken“ bezeichnet. Bei dem Geld,…

Weiterlesen

Intellektuelle Überforderung und Inkompetenz der Justizbediensteten

Sofortige Schadensbegrenzung ist erforderlich Sehr geehrter Herr Bundesminister Dr. Brandstetter! Aufgrund unserer bisherigen Erfahrungen mit österreichischen Gerichten sehen wir es als unsere moralische und menschliche Pflicht, uns öffentlich an Sie zu wenden. In mehreren Verfahren haben wir bei Gerichten die Tatsachen um die Giralgeldschöpfung durch Geschäftsbanken vorgebracht. Diese Tatsachen sind inzwischen wissenschaftlich bewiesen, wir verweisen dazu auf den beigelegten Artikel aus dem GELD-Magazin, Ausgabe 02/2016. Bisher wurden diese Tatsachen von den Gerichten konsequent ignoriert. Wegen der offensichtlichen intellektuellen Überforderung der Justizbediensteten haben wir mit aller Deutlichkeit wiederholt auf die Notwendigkeit…

Weiterlesen