Knaus-Merkel-Soros-Malta-Plan: Dauerhafte Flüchtlingsansiedlung im Focus

Der Malta-Plan: Die EU verzichtet auf ein Zurückschicken von Mittelmeer-Flüchtlingen, das australische Modell der Internierung und harte Grenzsicherung. Nach dem Gipfel der EU-Regierungschefs in Malta schickte Merkels Berater Gerald Knaus einen eigenen „Malta-Plan“ an seine Unterstützer. Knaus ist Chef des von Georg Soros finanzierten Think Tank „European Stability Initiative“ (ESI), der in Berlin sitzt.     Nach dem Malta-Gipfel der…

Weiter lesen

Aleppo: Die Wahrheit, die sich der Westen weigert, zu berichten

An diesem Morgen besuchten wir das Registrierungszentrum für Binnenflüchtlinge (IDP) aus Ost-Aleppo in Jibrin. Sie werden hier aus humanitären Gründen und für den Zugang zu Dienstleistungen registriert, bevor sie entweder zu Verwandten in anderen Teilen Syriens gehen (viele tun das) oder in andere Aufnahmelager, wo sie mit Unterkunft, Essen und anderen Dienstleistungen versorgt werden.   Während der letzten zwei Wochen…

Weiter lesen

Es regiert nicht der Hass, es regiert die Angst. Wer zufrieden ist, hetzt nicht!

Höllisch aufpassen, muss man in Zeiten wie diesen wenn man seine Meinung, äh welche Meinung, also zu Menschen aus anderen ethnischen Gegenden kundmacht. Jene die also welche Heim und Schutz vor Krieg oder wirtschaftlicher Besserung suchen. Nun haben wir äh also die urbane Bevölkerung es schriftlich was HASS ist und was ein Hassposting darstellt. Die Broschüre der „Amadeu Antonio Stiftung“…

Weiter lesen

Dalai Lama: „Deutschland kann kein arabisches Land werden“

Mit ungewöhnlich deutlichen Worten hat sich der Dalai Lama erstmals zur aktuellen Flüchtlingskrise in Europa geäußert. Demnach hält er eine Begrenzung der Flüchtlingsströme für absolut notwendig. Vor allem die Entwicklungen in unserem Nachbarland Deutschland sieht er skeptisch. „Deutschland kann kein arabisches Land werden. Deutschland ist Deutschland“, sagte er gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.   Aus moralischer Sicht sei es für…

Weiter lesen

UNO will 10 % aller Flüchtlinge umsiedeln“ – welch ein Schwachsinn!

Der Vorschlag von Ban Ki Moon jährlich weltweit 2 Millionen Flüchtlinge auf die Mitgliedgliedstaaten zu verteilen entbehrt nicht nur einer gewissen Komik, er ist auch schlichtweg Schwachsinn.  Einmal ganz abgesehen davon, dass die Frage offen bleibt,  wie man dies durchsetzen will. Und wie sollen die sowieso schon allseits maroden Staatskassen das wohl alles bewältigen. Hier wird versucht wieder die Steuerzahler…

Weiter lesen

Idomeni: So provozierten Aktivisten das Grenzdrama

Der „Todesmarsch“ von Idomeni sorgt weiterhin für heftige Diskussionen. Vor allem die Rolle von Aktivisten gerät immer mehr ins Zwielicht – nicht zuletzt durch Storys der „Krone“. Wie berichtet, sollen Mitarbeiter von Hilfsorganisationen für das Verteilen von Flugblättern verantwortlich sein, die die Flüchtlinge angestiftet hätten, den gefährlichen Fußmarsch auf sich zu nehmen. Zahlreiche Fotos belegen jedenfalls, dass Helfer aktiv am…

Weiter lesen

Israel unterstützt die Migrantenflut nach Europa

Die israelische Regierung unterstützt aktiv die Migrantenflut nach Europa – während sie gleichzeitig sicherstellt, daß keine „Flüchtlinge“ aus der Dritten Welt nach Israel einreisen, und diejenigen, die es tun, werden ohne Prozeß in Lager gesperrt und deportiert. Die schockierende israelische Heuchelei wird offenkundig, wenn zwei kürzliche Nachrichtenberichte verglichen werden: einer in der New York Times mit dem Titel „Israel’s Chilly…

Weiter lesen

Jean Ziegler und Michael Lüders vor sechs Monaten zur Flüchtlingssituation in Europa

Sechs  Monate später lohnt ein Rückblick wie damals die Medien berichtet haben und wie Experten die Lage  einschätzten. Jean Ziegler, Schweizer Soziologe und Politiker, und Michael Lüders, deutscher Nahost-Experte, über die Hintergründe der aktuellen Flüchtlingssituation und deren Ursachen … „Die Amerikaner machen eine Weltmachtunterdrückungs- und Ausbeutungsstrategie, die den Interessen ihrer herrschenden Oligarchie entspricht, auch überall auf der Welt, aber die…

Weiter lesen

Herr Juncker – ÖSTERREICH MUSS GENAU NICHT!

Dass die Europäische Kommission irre ist, wissen wir ja mittlerweile, aber wie durchgeknallt und selbstverräterisch dieser Haufen ist, zeigt sich abermals an den Äußerungen der Kommission zum Thema „Obergrenzen“ und „Kontingente“ in Österreich. Da hat man Ungarn geprügelt weil es wie im EU-Recht verpflichtend vorgesehen, seine EU Außen Grenze mittels Zaun, in Österreich nennt man es Grenzmanagement“, dicht gemacht hat.…

Weiter lesen