Die Britische Intervention bei der Ausreise Kaiser Karls aus Österreich

Die britische Politik beschäftigte sich in den Wochen vor und nach der Eröffnung der Pariser Friedenskonferenz nur wenig mit Österreich betreffenden Problemen und zeigte nur wenig Neigung, sich in die noch nicht übersehbare politische Entwicklung Mitteleuropas einzumischen. Es muß deshalb als eine Ausnahme mit besonderem Hintergrund angesehen werden, wenn sich das Foreign Office und die britische Delegation… …in Paris Anfang…

Weiter lesen

Die Schuld am Weltkriege

In einer seiner Reden auf der Londoner Konferenz hat Lloyd Georg wieder einmal den Deutschen die Schuld an dem Ausbruch des Weltkrieges in die Schuhe geschoben und hat erklärt: „In den Augen der Verbündeten ist die Verantwortlichkeit Deutschlands für den Krieg grundlegend und die Basis selbst, auf welcher der Versailler Vertrag aufgebaut worden ist. Wenn man darauf verzichtet, diese Tatsache…

Weiter lesen

Friede ? Das Nein der englisch-französischen Regierungsmänner

Briand und Lloyd George haben gesprochen, sie haben in schwulstigen Reden das Friedensangebot der Mittelmächte beantwortet. Mit Gift uns Geifer, mit Spott und Hohn sprachen sie ein kaltes Nein, die zum ehrlichen Frieden gereichte Hand wiesen sie roh zurück, die Friedenshoffnung der Völker und deren Weihnachtsglück schlugen sie unbarmherzig in Trümmer, der Krieg geht weiter.     Friede? Das Nein…

Weiter lesen

WK I. – Der Krieg der europäischen Völker wurde ein Krieg Amerikas gegen Europa

  In den Tagen, da der europäische Krieg in das fünfte Jahr eintritt, hängt die zittrige Hoffnung der Entente an der Hilfe Amerikas. Die Statistik im feindlichen Lager, von Anfang an eines der ausdauernd in Gebrauch genommenen, aber andauernd versagenden Kriegsmittel der Entente, hat sich völlig in die schreienden amerikanischen Farben gekleidet.     Budapest, 30. Juli.   Die Einbildungskraft…

Weiter lesen

Das Münchener Abkommen von 1938 – der Keim geht auf

Eigentlich hätte das Münchener Abkommen welches auf Initiative von Hermann Göring, der als Vermittler Benito Mussolini  eingeschaltet hatte, die Sudetenkrise friedlich beenden „sollen“. Es gelang zwar vorerst, doch im Hintergrund  lief die  Kriegsmaschinerie bereits seit mindestens zwei Jahren.  Knapp ein Jahr später eskalierte die Situation unter anderem an der Frage der „Freien Stadt Danzig“ in Polen. Geheime Dokumente die, wir…

Weiter lesen

Indien droht mit passivem Widerstand

  Immer schwerer lastet die Sorge Indien auf der britischen Regierung. Obwohl die Zensur in England ein besonders scharfes Auge auf dieses Thema hat, ist die volle Verbergung dieser plötzlich dem Ausbrechen nahegerückten alten Wunde im britischen Reichskörper nicht mehr möglich.   Indien droht mit passivem Widerstand London, 11.Oktober. Immer schwerer lastet die Sorge Indien auf der britischen Regierung. Obwohl…

Weiter lesen

Die Verschärfung in Fernost

Dieser Bericht vier Monate vor dem Angriff Japans auf Pearl Harbor beschreibt in etwa den Druck auf das Kaiserreich der ausgeübt wurde. Bereits 1938 begann die Roosevelt Regierung Japan wirtschaftlich zu traktieren, Embargos zu verhängen und Handelsverträge zu kündigen. Öl- und Eisenerzhandelsverbote wurde 1941 erlassen. Konten eingefroren. Ein Vorbericht zu unserem in Kürze erscheinenden Bericht „Pearl Harbor: „Tag der Schande…

Weiter lesen

ARD und ZDF manipulieren Berichte über Fankrawalle um Russland einseitig zu diffamieren

Gezielte Schnitte, ausgewählte Szenen und dadurch unterdrückte Informationen bekommen die deutschen Zuschauer auch in der Berichterstattung über die Fankrawalle in Marseille vorgesetzt. Der politische Vorsatz ist dabei so offensichtlich wie die Stoßrichtung, wie wir hier an zwei Beispielen exemplarisch nachweisen. Selbstverständlich sind Hooliganausschreitungen von keiner Seite her akzeptabel und es gibt in Russland eine ähnliche Hooliganszene, wie in Deutschland oder…

Weiter lesen