Die Propaganda-Matrix: Wie der CFR den geostrategischen Informationsfluss kontrolliert

Jahrzehntelang hatte das Netzwerk des Council on Foreign Relations eine nahezu uneingeschränkte Kontrolle über den geostrategischen Informationsfluss in den NATO-Ländern. Die meisten Menschen hatten keine Möglichkeit zu realisieren, dass sie sich trotz scheinbarer Medienvielfalt tatsächlich in einer dicht gewobenen Informationsmatrix befanden.   Weshalb betrieb und betreibt der Council einen derartigen Aufwand zur Täuschung der eigenen Bevölkerung? Der inzwischen verstorbene Nationale…

Weiter lesen

Konspirative politische Händel zu Ungunsten Südtirols

Die Brenner-Grenze ist wieder da. Unter völkerwanderungsartig anschwellendem Zustrom afrikanisch-orientalischer Migranten über die „Italien-Route“ nach Mitteleuropa nimmt der enge Gebirgseinschnitt wieder seine Rolle als neuralgisches Kontroll-Areal am Übergang zum Bundesland Tirol ein, welches seit dem Schlagbaum-Abbau nach Österreichs EWG-Beitritt (1. Januar 1995) als obsolet galt. Verschwunden war sie ja nicht wirklich, sondern lediglich „nicht mehr spürbar“, wie eine medial widerhallende…

Weiter lesen

Planungen für den Krieg

Die Kampagne „Stopp Air Base Ramstein“ wäre gut beraten, nicht nur „Keinen Drohnenkrieg!“, sondern auch „Weg mit dem US-Raketenabwehrschild!“ zu fordern. Die Vorgeschichte des US-Raketenabwehrschildes, seine Kommandozentralen bei Ramstein und Kaiserslautern und die verdrängte Kriegsgefahr.   von Wolfgang Jung   Zur Vorgeschichte des US-Raketenabwehrschildes Die Planungen für einen US-Raketenabwehrschild haben bereits unter dem US-Präsidenten Ronald Reagan begonnen. Mit der Strategic…

Weiter lesen

Österreich: Historische Chance für eine politische Revolution

Direkte Demokratie in Österreich…  „ Jetzt versuchen unsere österreichischen Nachbarn mit einem Husarenstreich solche in Österreich zu etablieren oder zumindest die Diskussion darum anzuschieben, so Mr. Dax – Dirk Müller über „Die Weissen“).  Richtig „WIR ÖSTERREICHER“ haben nun die historische Möglichkeit mit der Bewegung  „Die Weissen“ und der Partei „GILT“ politische (Welt)Geschichte zu schreiben. Es ist amtlich: „Die Weissen“ haben…

Weiter lesen

Das (politische) Märchen vom „Emissionfreien Elektroauto“!

Man kann das Klima nicht retten und schon gar nicht mit Elektroautos. In beinahe jedem Zeitungsartikel wird der „vom menschengemachte Klimawandel“ als ursächlich angeprangert. Dies ist pure Gehirnwäsche. Es muss nur ein Grund her um den Bürgern noch tiefer in die Tasche langen zu können. Wenn kümmert schon der CO2 – Ausstoß VOR der ersten Fahrt. Ein unendliches Märchen. Das…

Weiter lesen

Es scheint der deutsche Michel sieht in Merkel seine Mami

Es dürfen sich natürlich auch die Michaelas angesprochen fühlen, aber  auch da nur diejenigen,  die vorhaben bei Merkel ihr X zu machen. Es ist jedenfalls sehr aufschlussreich,  dass dies ein Beweggrund für eine Wahl von Angela Merkel sein könnte, wie ein Psychoanalytiker heraus fand. Die Chancen für die CDU stehen für die Bundestagswahl nicht schlecht, wenn man den Umfragen Glauben…

Weiter lesen

Widerstand, aber wie? Die gezielte neoliberale Zerschlagung sozialer Bewegungen

Die Linke, ob als Bewegung oder Partei, ist zerstritten. So ist es regelmäßig nachzulesen. Und ganz falsch ist das auch nicht. Trotzdem greift diese Kritik zu kurz, genau genommen ist sie nicht einmal das: Kritik. Denn viele, die diese These äußern, gehören zu denen, die exakt das wollen – dass linke Bewegungen sich (zer)streiten, Widerstand im Sande verläuft und so…

Weiter lesen

Die Autonomie der Provinz Bozen als Vorbild für ungarische Minderheiten

Wer sich mit Volksgruppen, nationalen oder ethnischen Gemeinschaften, befasst, stößt bald auf eine „alte Frage im neuen Europa“, wie der Südtiroler Minderheiten-Experte Christoph Pan  einmal treffsicher feststellte, nämlich auf die nach den autochthonen Minoritäten.  „Alte Frage“, weil sie mit der Formung der „nationalen Idee“ sowie der Herausbildung der Nationalstaaten aufkommt und schließlich Resultat rigider Sieger-Grenzziehung ist…. Gastbeitrag von Reynke de…

Weiter lesen

Österreichs Lückenpresse, scheint eine wohlverdiente Bezeichnung.

Praktisch geschlossen berichten die österreichischen Medien (Zeitungen, Fernsehen usw.) NICHT über eine in Österreich wahlwerbende Partei die noch verzweifelt Unterstützungserklärungen benötigt um bei der Nationalratswahl am 15. Oktober 2017 mitmischen zu können.  In den Medien von ORF bis Österreich herrscht dazu Schweigen im Walde. Ein demokratiepolitisch bedenklich entlarvendes Schweigen. Es kann und darf nicht sein das uns Bürgern die Medien…

Weiter lesen

Südtirol: Stachel im Fleisch der Politik

Allen Widrigkeiten zum Trotz halten die Schützen im Süden des 1919 geteilten Landes an der Wiedervereinigung Tirols fest. von Gastautor Reynke de Vos Wer sich mit historischen Publikationen zum Thema (Süd-)Tirol befasst und die mediale Berichterstattung der letzten Jahre verfolgt hat, konnte den Eindruck gewinnen, mit der 1969 zustande gekommenen und 1972 statutarisch verankerten Selbstverwaltung für die „Provincia autonoma di…

Weiter lesen
1 2 3 4 27