Menschen gegen Menschen rechnen

Dass wir es als Thema machen, dass wir uns verleiten lassen, darüber zu diskutieren? Unschuldige Menschen gegen unschuldige Menschen rechnen, die Menschenmenge als Wertmaßstab in Erwägung ziehen zu wollen, als ginge es um lebloses Material. Ein gestelltes Gerichtsszenario für EINEN Menschen, stellvertretend in Wahrheit für uns alle!!! Ich war fassungslos. Wie verrückt sind wir?   Ein klares Nein zum Abschuss!…

Weiter lesen

Freidenken nicht erwünscht… die politischen Folgen…

Reine Erziehungssache… Dressur und Abrichtung… Bildung zum Gehorsam… Wichtig ist, was erwartet wird, dass man das Vorgesungene gedankenlos beklatscht. Dass man fehlerfrei das nachgrölt, was einem vorgegrölt wird. Dann ist man ein braves Kind, ein braver, mustergültiger Schüler, ein braves Parteimitglied, überhaupt ein braver Bürger! Politische Askese, meinungspolitische Enthaltsamkeit, aber auch sture Parteiprogrammpolitik, all das sind entwicklungshemmende, systemerhaltende Verhaltensweisen. Die…

Weiter lesen

Die „finanzialisierte“ Gesellschaft

Mammon Society. Ein höchstriskantes „Abenteuer“ kranker Gehirne.  Fernand Braudel: Die Analyse kapitalistischer Strukturen mit ihrem zyklischen Aufschwung-Niedergang, sein Begriff „Finanzherbst“ und die Voraussetzung einer Harmonisierung des Triadischen Wirtschaftssystems, und zwar: Wirtschaft kann nur dann „gesund“ funktionieren, wenn folgende drei Ebenen sinnvoll arbeiten können: Regionale Ökonomie (Tauschen, lokale Märkte), ausgleichende überregionale Marktwirtschaft unter „normalen“ (sagen wir fairen) Wettbewerbsbedingungen und antiökonomische Weltwirtschaft.…

Weiter lesen

Die Rettungslüge – Hilfe zur Demokratisierung… kann auch Krieg bedeuten

Die Völker, die sich von den eisigen Klauen des Väterchen Frost’schen Reiches befreien konnten, machen jetzt einen Demokratisierungsprozess durch, der – so ruhig und entspannt, mit sorgenvoll gespielter Miene laut westlicher Medien erklärt – halt seine Zeit braucht. Aha. War bei der „Befreiung“ das mehrheitliche Volk im Spiel? Und, wie schmeckt jetzt diese Freiheit? Vielerorts erkämpfte man sich am Ende…

Weiter lesen

Gegen TTIP etc. und?

Großdemo in Wien am 17. September! Großdemo?   Die das schreiben, wissen nicht was in diesem Zusammenhang GROSS bedeutet. Das fängt für mich und die, die wirklich Protestmärsche ab den 60ern bis in die 90er hinein miterlebt haben, erst bei 500.000 Teilnehmern an. Maximal 15.000 sollen heute öffentlich protestiert haben. Die Polizei spricht von 3.000 „echten“ Demonstranten. Die Menge lichtete…

Weiter lesen

Die Berechnung der Unberechenbarkeit

Propheten und ihre Diagramme – das Ende des Kapitalismus naht? Seine langen und kurzen Wellen bescherten Kondratjew (russischer Wirtschaftswissenschafter der vorigen Jahrhundertwende) kein langes Glück in seiner Heimat „Väterchen Frost“. Er wurde in noch relativ jungen Jahren nach ziemlich fadenscheinigen Verurteilungen zuerst inhaftiert und später dann erschossen. Obwohl er alles andere als ein politischer Feind des Sowjetreiches war. Er hat…

Weiter lesen

Das hat man davon – Bildungsauftrag ORF

Bildung allein ist zuwenig, wenn sich dazu nicht Intelligenz, das freie Denken, gesellt; sonst ist es Manipulation. Verstandesgemäß wird oft mit standesgemäß verwechselt! Wir müssen uns immer fragen: Wie kommt Bildung an? Wer empfängt sie? Ja, ja. Es liegt nicht am ORF allein, als heimatlicher Unterhaltungs- und Bildungslieferant. Nein, wir bekommen eine gut bekömmliche Info-Mixkost aus der Medienkonzernküche serviert. „News…

Weiter lesen

Soziale Schichten im Krieg

Kapitalismus. Turbokapitalismus. Raubtierkapitalismus. Wenn du dir die Begrifflichkeit Kapital und seine Ismen zu Gemüte führst, findest du keinerlei dogmatische Aussage. Kapital ist lateinischer Herkunft, capitalis und das steht für vorzüglich, hauptsächlich, in weiterer gebräuchlicher Interpretation für außergewöhnlich, enorm, ungeheuerlich, für die individuelle Stärke bzw. die Stärke einer Gruppe, der man angehört, und dgl. Denken wir an den kapitalen Hirsch, auf…

Weiter lesen

Die intellektuelle Welt im „Kapitalismus“…

… oder Masons Traum der ‚Friedlichen Koexistenz’. Wenn man hin und wieder mal Politiker/Innen antrifft, nein, nein, nicht die ganz Großen, eher die in der Mittelklasse, kriegt man so das Gefühl, dass sie ihre ganz persönliche Meinung gar nicht mehr für andere verständlich definieren können, wollen oder dürfen. Jedes, angeblich noch so private Gespräch, wird zur penetranten Wahlkampfübung. Sie wirken…

Weiter lesen

Evolution auf der Strafbank

Im zwischeneiszeitlichen „Sommerloch“, zum Nixtun gezwungen… Die technologische Entwicklung überholt sich stündlich selbst. Die soziologische scheint sich sogar, man packe es ja nicht, zurück zu entwickeln – Rückschritt statt Fortschritt. Die Systemhalter in den Parlamenten aller Art tun alles für den Stillstand. Dafür lukrieren sie ihre Löhne. Sie sind entweder giergeil geworden, haben Angst vor Repressalien oder sind einfach schrecklich…

Weiter lesen
1 2 3 4