Freidenken nicht erwünscht… die politischen Folgen…

Reine Erziehungssache… Dressur und Abrichtung… Bildung zum Gehorsam… Wichtig ist, was erwartet wird, dass man das Vorgesungene gedankenlos beklatscht. Dass man fehlerfrei das nachgrölt, was einem vorgegrölt wird. Dann ist man ein braves Kind, ein braver, mustergültiger Schüler, ein braves Parteimitglied, überhaupt ein braver Bürger! Politische Askese, meinungspolitische Enthaltsamkeit, aber auch sture Parteiprogrammpolitik, all das sind entwicklungshemmende, systemerhaltende Verhaltensweisen. Die parlamentarische, ebenso parteiliche Regierungsopposition, wie sie sich heute präsentiert, richtet siech nicht gegen das herrschende System, das ja längst zu hinterfragen wäre, sondern hofft lediglich, durch Wahlerfolge frei werdende Posten…

Weiterlesen

Die „finanzialisierte“ Gesellschaft

Mammon Society. Ein höchstriskantes „Abenteuer“ kranker Gehirne.  Fernand Braudel: Die Analyse kapitalistischer Strukturen mit ihrem zyklischen Aufschwung-Niedergang, sein Begriff „Finanzherbst“ und die Voraussetzung einer Harmonisierung des Triadischen Wirtschaftssystems, und zwar: Wirtschaft kann nur dann „gesund“ funktionieren, wenn folgende drei Ebenen sinnvoll arbeiten können: Regionale Ökonomie (Tauschen, lokale Märkte), ausgleichende überregionale Marktwirtschaft unter „normalen“ (sagen wir fairen) Wettbewerbsbedingungen und antiökonomische Weltwirtschaft. Mit anderen Worten die ausgewogene Ökonomie zwischen Binnenmarkt- und internationalem Handel. Paul Mason, Schöpfer des Begriffs Finanzialisierung, schreibt in seinem Werk Postkapitalismus dazu: >> (…) Der Historiker F. Braudel stellte…

Weiterlesen

Die Rettungslüge – Hilfe zur Demokratisierung… kann auch Krieg bedeuten

Die Völker, die sich von den eisigen Klauen des Väterchen Frost’schen Reiches befreien konnten, machen jetzt einen Demokratisierungsprozess durch, der – so ruhig und entspannt, mit sorgenvoll gespielter Miene laut westlicher Medien erklärt – halt seine Zeit braucht. Aha. War bei der „Befreiung“ das mehrheitliche Volk im Spiel? Und, wie schmeckt jetzt diese Freiheit? Vielerorts erkämpfte man sich am Ende den Hunger. Gleich in der Nähe, Rumänien und Bulgarien, gehören jetzt zu den ärmsten Ländern der Welt. Und wie geht es heute dem estischen, lettischen, litauischen, weißrussischen, moldawischen, ukrainischen Volk…

Weiterlesen

Gegen TTIP etc. und?

Großdemo in Wien am 17. September! Großdemo?   Die das schreiben, wissen nicht was in diesem Zusammenhang GROSS bedeutet. Das fängt für mich und die, die wirklich Protestmärsche ab den 60ern bis in die 90er hinein miterlebt haben, erst bei 500.000 Teilnehmern an. Maximal 15.000 sollen heute öffentlich protestiert haben. Die Polizei spricht von 3.000 „echten“ Demonstranten. Die Menge lichtete sich überraschend schnell vor dem Parlament. Oh, und jede Menge Zaungäste, die Gaffer. Für den Unterhaltungswert sorgten Musik und kleine Shows inmitten der Marschierenden. Es fehlte auch an guten, aufrührenden…

Weiterlesen

Die Berechnung der Unberechenbarkeit

Propheten und ihre Diagramme – das Ende des Kapitalismus naht? Seine langen und kurzen Wellen bescherten Kondratjew (russischer Wirtschaftswissenschafter der vorigen Jahrhundertwende) kein langes Glück in seiner Heimat „Väterchen Frost“. Er wurde in noch relativ jungen Jahren nach ziemlich fadenscheinigen Verurteilungen zuerst inhaftiert und später dann erschossen. Obwohl er alles andere als ein politischer Feind des Sowjetreiches war. Er hat halt errechnet, dass der Kapitalismus nicht sterben, sondern sich zyklisch immer wieder von seinen „Erkrankungen“ erholen wird. Das wollte man einfach nicht hören! Vergleichsweise ist es, als würde man als…

Weiterlesen

Das hat man davon – Bildungsauftrag ORF

Bildung allein ist zuwenig, wenn sich dazu nicht Intelligenz, das freie Denken, gesellt; sonst ist es Manipulation. Verstandesgemäß wird oft mit standesgemäß verwechselt! Wir müssen uns immer fragen: Wie kommt Bildung an? Wer empfängt sie? Ja, ja. Es liegt nicht am ORF allein, als heimatlicher Unterhaltungs- und Bildungslieferant. Nein, wir bekommen eine gut bekömmliche Info-Mixkost aus der Medienkonzernküche serviert. „News light“ (statt Zucker, Zuckerersatz, hehehe) hat Komponenten zu erfüllen wie sensationsreich, spannend, gleichzeitig aber Paniken vermeidend, und auf alle Fälle unterhaltsam wegen der Quoten. Gut ist’s, wenn das Drama weiter…

Weiterlesen

Soziale Schichten im Krieg

Kapitalismus. Turbokapitalismus. Raubtierkapitalismus. Wenn du dir die Begrifflichkeit Kapital und seine Ismen zu Gemüte führst, findest du keinerlei dogmatische Aussage. Kapital ist lateinischer Herkunft, capitalis und das steht für vorzüglich, hauptsächlich, in weiterer gebräuchlicher Interpretation für außergewöhnlich, enorm, ungeheuerlich, für die individuelle Stärke bzw. die Stärke einer Gruppe, der man angehört, und dgl. Denken wir an den kapitalen Hirsch, auf den es der kleine Jäger mit großer Flinte abgesehen hat… Kämpfen „wir“ gegen das Falsche? Das Kapital, an dem wir ja alle irgendwie hängen, ist in Wahrheit der gesellschaftspolitischen Steuerung…

Weiterlesen

Die intellektuelle Welt im „Kapitalismus“…

… oder Masons Traum der ‚Friedlichen Koexistenz’. Wenn man hin und wieder mal Politiker/Innen antrifft, nein, nein, nicht die ganz Großen, eher die in der Mittelklasse, kriegt man so das Gefühl, dass sie ihre ganz persönliche Meinung gar nicht mehr für andere verständlich definieren können, wollen oder dürfen. Jedes, angeblich noch so private Gespräch, wird zur penetranten Wahlkampfübung. Sie wirken im Gespräch synthetisch, konturlos und entsetzliche Langeweile kommt auf und du möchtest aus dieser Situation einfach nur aussteigen, raus gehen… Die Welt des Theoretikers ist sein Gefängnis. Es gab und…

Weiterlesen

Evolution auf der Strafbank

Im zwischeneiszeitlichen „Sommerloch“, zum Nixtun gezwungen… Die technologische Entwicklung überholt sich stündlich selbst. Die soziologische scheint sich sogar, man packe es ja nicht, zurück zu entwickeln – Rückschritt statt Fortschritt. Die Systemhalter in den Parlamenten aller Art tun alles für den Stillstand. Dafür lukrieren sie ihre Löhne. Sie sind entweder giergeil geworden, haben Angst vor Repressalien oder sind einfach schrecklich naiv bis gefährlich dumm. Ihre beliebte rhetorische Floskel: „Alles sehr kompliziert. “ Nein, Freunde, es ist watscheneinfach, nur halt unbeliebt und abgelehnt! Blasphemie! Denn im Einfachen liegt nicht nur das…

Weiterlesen

Tödliche Inszenierungen – gab’s immer schon

Mein Vater erinnert sich weit zurück. Anlass, der Türkei-Putsch Mitte Juli 2016. „False flag“-Terroraktionen, fingierte, getürkte Anschläge und Putsche sind gang und gebe und Werkzeug Machtbesessener. Ja, ja, schon wieder so eine Verschwörungsthese. Sie dringt zwar leise aber gelegentlich doch in den Massenmedien durch, zumindest wird sie nicht völlig ausgeschlossen. Was ist aber die praktische Konsequenz der opferreichen Aktion, die zuerst des IS und daraufhin dem Exil-Gülen, gleichkalibrige Konkurrenz, zugesprochen wurde?  Erdogan, Ex-Bürgermeister Istanbuls, hat damit allen Grund, seine Macht zu festigen, das heißt Exekutive und Militär aufzurüsten, und immer…

Weiterlesen