Ich erkläre euch, was die Europäische Union wirklich ist

Diego Fusaro: TEIL 2

Ob die Europäische Union weiter existieren wird oder nicht darüber wird trefflich spekuliert, ebenso wann sich dies entscheidet, in diesem Jahr oder erst 10 Jahren. Was die Europäische Union aber ist und welches Ziel sie hat beantwortet Diego Fusaro.

 

Andrea Pancani: Ich möchte Diego Fusaro, Philosoph, den ich begrüße, um eine kurze einleitende Bemerkung bitten. Guten Morgen.

Diego Fusaro: Guten Morgen

Andrea Pancani: Wie könnte die Schlagzeile ihres Diskussionsbeitrages bezüglich dieser ersten Sätze, die wir gerade zum Thema gehört haben, lauten?

Vor ein paar Tagen hat der Ministerpräsident Gentiloni während einer Rede in der „Sala degli Orazi e Curiazi“ auf dem Kapitol gesagt, dass die nächsten zehn Jahre entscheidend sein werden. Grundlegend, um zu verstehen ob dieses Europa es schafft sich wieder neu zu beleben oder nicht.

Es gibt auch andere, die behaupten, dass das entscheidende Jahr dieses 2017 sein wird. Bald wird in Frankreich gewählt und im September in Deutschland. Und hier werden wir sehen, ob dieses Europa es schaffen wird, den Zusammenhalt aller seiner Bestandteile zu garantieren oder ob es hingegen definitiv untergehen wird. Wie sehen Sie das?

Diego Fusaro: Zuallererst, noch bevor wir uns damit beschäftigen können, zu verstehen, welchem Ende dieses Europa entgegen sieht, ist es unabdingbar, uns erst einmal die Frage zu stellen, was diese Europäische Union überhaupt ist, da wir ohne eine Ausgangsdefinition zu keiner Schlussfolgerung gelangen können.

Ich schlage als Arbeitsthese die folgende sehr einfache Definition vor: „Die Europäische Union ist eine passive Revolution“, die von der seit 1989 vorherrschenden Elite mit einem dreifachen Ziel angeführt wird:

A) Die Sozialrechte und die sozialen Errungenschaften der Arbeiterbewegung und der Bewegung der sozial benachteiligten Klassen zu zerstören:

B) In zweiter Linie, mit dem Ziel der Zerstörung der nationalen Souveränitäten als Orte der Identität und der Politischen Möglichkeit der Wirtschaftsregulierung;

C) Ist das Ziel den alten Kontinent zu „amerikanisieren“, das heißt das globalistisch-amerikanische Modell auch dem alten Kontinent aufzuerlegen.

Das ist also die Europäische Union: Eine passive Revolution – um es mit den Worten Gramscis zu sagen -, die von der dominierenden Klasse zulasten der Völker und der arbeitenden Klassen geführt wird.

Aus diesem Grund ist das Ende der Europäischen Union absolut wünschenswert und die demokratischen Gemeinschaften wieder aufblühen können; Gemeinschaften deren Mittelpunkt Arbeit, die Würde der Völker und die solidarischen Beziehungen zwischen den Nationen sein sollte. Folglich das genaue Gegenteil der Europäischen Union, in der Deutschland Griechenland den „Krieg“ erklärt hat und in der wir immer massivere und deutlichere Asymmetrien vorfinden.‘‘

Transkript: Werner Nosko


DIEGO FUSARO ist politischer Kommentator; Journalist und Autor; Gegner des Kapitalismus; Gegen das europäische Bankensystem und des globalisierten Einheitsdenkens. Er widmet sich dem Studium der Philosophie aller Zeiten, vor allem Marx und Gramsci, um ein soziales Projekt zu verwirklichen, um folglich die Aufmerksamkeit der Politiker auf spezifische Programme zu lenken, wo die Priorität das erniedrigte Volk der Erde sein wird, sowie die Berücksichtigung der verschiedenen Kulturen und deren Ausdruck – möglicherweise, wo sie sich entwickelt haben.
Die weltweite Verbreitung, und Übersetzung seiner Botschaften ist ausdrücklich erwünscht.


 

Teile die andere Seite der Medaille:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar