Die berühmte Rede CHÉS vor der UNO 1964 ist aktueller den je!

Wortlaut der stark verkürzten Rede von Ernesto (Ché) Guevara vom 11. Dezember 1964 die Ché vor der UNO-Vollversammlung hielt.  Im Video hervorgehoben die imperiale Macht der USA die damals wie heute, bestimmt wird durch Krieg, Mord und Erpressung. Eine Macht die nur eine neben sich toleriert: „Sich selbst“. Aber eine Macht die sich aufzulösen beginnt. Anschließend die gesamte Rede im…

Weiter lesen

Der vierte Weltkrieg – Der Krieg der USA gegen die ganze Welt

Diego Fusaro:  Teil 17 Du sprichst oft vom vierten Weltkrieg: Was meinst du damit? Den Begriff „vierter Weltkrieg“ habe ich von Costanzi Preve entlehnt, der ein Buch mit dem Titel „La quarta guerra mondiale“ (nämlich „Der vierte Weltkrieg“) geschrieben hat. Alle wissen, dass es im 20. Jahrhundert zwei große Weltkriege gab, welche diese Epoche tief geschüttelt haben: Der Erste und…

Weiter lesen

Die neoliberale Lüge… und sein Akquisiteur

…und warum man den Neo-Strolz nicht wählen kann! Die keynesianische Lüge bzw. Paradoxie, dass im Neoliberalismus sich eine soziale Marktwirtschaft entwickelt! Der Fürsprecher und lässig burschikose, ziemlich redselige Kämpfer für die wirtschaftsliberale Welt, die sich ob ihrer entfesselten Kräfte selbst gestaltet, braucht, nach seinen Worten im Polittalk…   …mit der Grün-Lunacek im Puls4-Sender, doch wiederum gesetzliche Beschränkungen und, wortwörtlich, doch…

Weiter lesen

Kaiser Willhelm II. – Der Umsturz und Deutschlands Zukunft 1/1

Was unsere Feinde über mich sagen, ist mir gleichgültig. Ich erkenne sie als Richter über mich nicht an. Wenn ich sehe, wie dieselben Leute, die mir früher in übertrieben Maße Weihrauch gestreut habe, mich heute mit Schmutz bewerfen, so kann ich höchstens ein Gefühl des Mitleids empfinden. Was ich aus der Heimat Bitteres über mich höre, enttäuscht mich. Gott ist…

Weiter lesen

Der Thronverzicht Kaiser Wilhelms und andere Meldungen

Abdankung in einer staatsrechtlich einwandfreien Urkunde, erfolgt. Berlin, 29. Nov. Um aufgetauchten Mißverständnissen über seine Abdankung zu begegnen, hat Kaiser Wilhelm II. in einer staatsrechtlich einwandfreien Urkunde auf die Rechte an der Krone Preußens und der damit verbundenen deutschen Kaiserkrone verzichtet. Die Urkunde hat folgenden Wortlaut:…     Der Thronverzicht Kaiser Wilhelms und andere Meldungen Ich verzichte hierdurch für alle…

Weiter lesen

Die Britische Intervention bei der Ausreise Kaiser Karls aus Österreich

Die britische Politik beschäftigte sich in den Wochen vor und nach der Eröffnung der Pariser Friedenskonferenz nur wenig mit Österreich betreffenden Problemen und zeigte nur wenig Neigung, sich in die noch nicht übersehbare politische Entwicklung Mitteleuropas einzumischen. Es muß deshalb als eine Ausnahme mit besonderem Hintergrund angesehen werden, wenn sich das Foreign Office und die britische Delegation… …in Paris Anfang…

Weiter lesen

Österreichs Kanzler stellt sich hinter Soros, auch das noch!

Man kann nur hoffen das Kerns „inniges Verhältnis“ zu Soros  nicht zu einer verhängnisvollen Affäre wird. Dass George Soros wo er kann, politisch mitmischt ist kein Geheimnis. Seine Interessen sind breit gefächert, unterm Strich geht es  am Ende um Geopolitik und den schnöden Mammon. Ob Ukraine oder aktuell Katalonien, überall finanziert er „Meinung“ zu seinem Vorteil und zum Nachteil der…

Weiter lesen

Kommentar: Ich bin wütend…….

….weil ich sehe, wie die Dummheit immer mehr um sich greift. Die ganze Welt ist aus den Fugen, es drohen Crash oder sogar Krieg. Ebenso die weitere Ausbeutung von uns Allen. Die Demokratie ist nicht mehr vorhanden, auch wenn man das euch immer wieder weismachen will. Wir bewegen uns mit großen Schritten auf den Faschismus zu. Es regieren Banken und…

Weiter lesen

Atombomben und Asymmetrien der Schuld

Diego Fusaro – Teil 16 Er beleuchtet anhand der Atombomben („Little Boy“ und „Fat Man„), welche auf Hiroshima und Nagasaki abgeworfen wurden, wofür sich die USA bist heute nicht entschuldigte, das Schuld nicht gleich Schuld ist und welchem Zweck diese Bomben unter anderem dienten. 100.000 Menschen wurden dabei auf der Stelle hingerichtet. An Folgeschäden starben bis Ende 1945 weitere 130.000…

Weiter lesen

Kaiser Wilhelm II. – Die Schuldfrage 1/3

Die Geschichte kennt kein Beispiel, das man mit dem Weltkriege 1914/1918 vergleichen könnte. Sie kennt aber auch kein Beispiel für die Verwirrung, die über die Ursachen entstanden ist, die zum Weltkriege führten. Das ist um so erstaunlicher, weil der große Krieg eine hochkultivierte, aufgeklärte, politisch geschulte Menschheit vorfand, und weil die Ursachen zum Weltkriege klar und offen liegen. Auch die…

Weiter lesen
1 2 3 15