Der neue Vertrag mit der Südbahngesellschaft

Ein neuer Vertrag mit der Südbahn! Die Sache ist von großer, ja von entscheidender Bedeutung für eine ganze Reihe höchst werthvoller wirthschaftlicher Interessen, und reicht weit hinaus über das Interesse der einzelnen Actien-Gesellschaft, mit welcher jetzt pactirt werden soll. Was aber über den Inhalt des neuen Vertrages bisher in die Öffentlichkeit gedrungen ist…   Der neue Vertrag mit der Südbahngesellschaft…

Weiter lesen

Patriarchat oder Matriarchat besser?

Am Anfang war das Feuer.. dann war das Weib.. dann kam der Mann und warf die Frau.. nein, setzte sich zum Weib ans Feuer!  Und gemeinsam brieten sie das mitgebrachte Mammut und verzehrten es, wonach er sich an ihr verzehrte.. wahrscheinlich. Nein, am Anfang war das Licht und sonst nichts. Dann traten seltsame Gestalten ins Licht und erkannten sich oder…

Weiter lesen

Aussprache im Britischen Oberhaus

  Aus einer Debatte im Britischen Oberhaus – einer von vielen im Britischen Parlament – vom 15. Juni 1932 geht hervor, daß man in England die Mißhandlung der Volksgruppen in Polen und die Gefahr für den europäischen Frieden kannte, daß aber nichts geschah, um rechtzeitig eine Änderung herbeizuführen.   Nr. II. Aussprache im Britischen Oberhaus, 15. Juni 1932 Auszug (Übersetzung)…

Weiter lesen

Der geheuchelte Pluralismus der Marktgesellschaft

Diego Fusaro: Teil 23 Unter den vielen heutigen beherrschenden Paradoxen im ganzen Horizont der Zeit des ökonomischen Fanatismus zählt auch der Paradox des Pluralismus. Es wird kontinuierlich von vielen gesagt, der Pluralismus zähle als einer der größten Vorteile unserer Zeit: John Rawls nennt ihn „der vernünftige Pluralismus“. Anders gesagt: in unserer Zeit, zum ersten Mal, wird es erlaubt, dass verschiedene,…

Weiter lesen

Über das Unglück auf der Nordbahn

Immer wieder gab bei der „Kaiser Ferdinand-Nordbahn“ des Wiener Rothschilds, Salomon,  zu schweren Zugunglücken. So auch auch unter anderem 1846 in Frankreich bei dem 14 Menschen den tod fanden. Die Regierung verschwieg, die Verwaltung „bestach“ ein Opfer und die Zeitungen machten die Personaleinstellungspolitik der „Compagnie“ verantwortlich.   Deutsche Allgemeine Zeitung – 18.07.1846 – Seite 1816 — Über das Unglück auf…

Weiter lesen

Die „Syrischen Weißhelme“ sind für Reporter ohne Grenzen ein Tabuthema!

Da kommt der renommierte Schweizer Presseclub daher und erlaubt sich einen Vortrag über die Weißhelme zu planen. Im Stakkato folgen Forderungen von verschiedenen Organisationen die Veranstaltung abzusagen. Mit an Bord „Reporter ohne Grenzen“ doch nicht ganz grenzenlos. Immerhin stehen die Weißhelme, so wird gemunkelt, auf der „richtigen“ Seite nämlich als Teil der Al-Qaida. Der Schweizer Presseclub in Genf genießt einen…

Weiter lesen

Rechtsgutachten des Ständigen Internationalen Gerichtshofs

10. September 1923[1] Auszug Übersetzung Der Völkerbundsrat hat am 3. Februar 1923 folgenden Beschluß gefaßt: „Der Völkerbundsrat ist mit gewissen Fragen befaßt worden, die sich auf folgende Tatsachen beziehen:   a) eine Anzahl von Ansiedlern, die ehemals deutsche Reichsangehörige waren und jetzt auf polnischem, früher zu Deutschland gehörigem Gebiet wohnhaft sind, haben insbesondere auf Grund des Artikels 91 des Vertrages…

Weiter lesen

Ich schaue nicht auf die sozialen Konsequenzen meines Tuns

Ein Interview am 20. Dezember 1998 offenbart wie George Soros tickt. Andrew Cockburn, Ehemann der Filmproduzentin Leslie Cockburn („The Peacemaker“), interviewte den Spieler und Spekulanten Soros für die Dokumentation „60 Minutes“.  Eine nicht gern gesehenes Video auf  Youtube, da es immer wieder gelöscht wird. Wir haben daraus fünf aufschlußreiche Minuten übersetzt.   Sollte das Video auf Youtube nicht mehr verfügbar…

Weiter lesen

Rothschild und das spanische Quecksilber

Als sich Spaniens Regierung  gewahr wurde, das die Quecksilbermine (Zinnoberabbau) der Almaden eine „Goldgrube“ ist,  saß diese bereits in der Falle. Nachdem im März 1835, das Haus Rothschild den befristeten Zuschlag zur Ausbeutung erhielt, begann ein feilschen der Gier um Verlängerung, Meistbieter und politischen Verwerfungen. Es entbrannte ein regelrechter Jahrzehnte langer Krieg, um Geld, um sehr viel Geld! Spanien verlor!…

Weiter lesen

Der Staatssekretär des Auswärtigen Amts an den Polnischen Gesandten

Mitte 1923 hatte die Austreibung der Deutschen bereits einen außerordentlichen Umfang angenommen. Polnische Maßnahmen gegen den deutschen Grundbesitz, wie sie z. B. der Ständige Internationale Gerichtshof in seinem Gutachten vom 10. September 1923 als nicht im Einklang mit den internationalen Verpflichtungen der Polnischen Regierung stehend« bezeichnete verstärkten den Zwang zur Abwanderung. Berlin, den 18. Juli 1923 Herr Gesandter! Auf die…

Weiter lesen
1 2 3 19