Obamas Kriegserklärung an die „Alternativen Medien“

Man mag zu „Alternativen Medien“ stehen wie man will, auch wenn öfter mal viel Blödsinn kursiert,  werden von diesen oft genug auch Tatsachen ans Licht gebracht. Fakten die der Mainstream nicht schreiben kann oder darf. Aus welchen Gründen auch immer. Am 13.10.2016 sagte Obama in Bezug auf die „Alternativen Medien“ etwas, was man für ein Land, das für Pressefreiheit steht, kaum für möglich halten würde. Jüngste Ereignisse können kein Zufall sein und sind möglicherweise Vorboten harter Zeiten.

Vorab noch eine Meldung die fast unbemerkt blieb,  obwohl sich viele von uns täglich im Internet tummeln: Vor zwei Wochen wurde die Verwaltung und Aufsicht für die Internet Assigned Numbers Authority (IANA) an die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) übergeben. ICANN ist eine kalifornische NGO. Zwar verlor die USA damit die Aufsicht, schien sich aber ein Weisungsrecht gesichert zu haben. Ohne Top Level Domain kann keine Webseite erreicht werden. Nun wird befürchtet, dass die Meinungsfreiheit durch die Vielzahl der Akteure nicht mehr gewährleistet ist.

Diese unscheinbare Meldung ist für sich stehend vielleicht nicht besonders aufregend. Im Kontext mit Obamas Äußerungen jedoch muss man die „Privatisierung“ von IP-Adressen und Domains hinterfragen. Wäre es möglich, dass sich die USA (Handelsministerium) damit aus der Schusslinie nahm um bei Zensur oder dem Sperren von Websites oder sperren von ganzen Top-Level-Domains wie .at oder.de, ihre Hände in Unschuld waschen zu  können?

Die Übersetzung kann auch am Ende des Beitrages nachgelesen werden.

 

Auch wenn es Obama nicht „Zensur“ nennt,  wäre dies in etwa das, was zum Beispiel bei Facebook passiert. Webseiten werden nach dem Inhalt analysiert und der Inhalt nicht ins Bild von Vorgaben, wird das Post erst gar nicht angezeigt oder so gereiht das man es gar nicht sieht, sozusagen aus dem Verkehr gezogen. Die Programmiermöglichkeiten wären hier unendlich.

Obama anders formuliert: Entspricht ein Beitrag nicht den Kriterien der Wahrheit die wir vorgeben wird der Beitrag verworfen (blockiert?). Anderes was uns in den Kram passt wird nicht gefiltert und darf, kann, wird verbreitet.

Erstaunlich ist im Zusammenhang damit das Ecuador Julian Assagne (WikiLeaks) am Samstag zwei Tage nach der „Wortspende“ Obamas die Internetverbindung in der ecuadorianischen Botschaft gekappt hat. Dass das Land wegen den Leaks zu Hillary Clinton unter Druck gesetzt wurde ist nicht auszuschließen.

Bedenklich auch das in England einen Tag vor Obamas Äußerung zur Filterung von Informationen sämtliche Bankkonten von „Russia Today“ gekündigt wurden, ohne Angabe von Gründen. RT ist ein weltweit agierender Fernsehsender der unter anderem auch die alternative Informationsseite „RT Deutsch“ betreibt. Der russische Außenminister Sergei Lawrow antworte einst bei einer Pressekonferenz 2014 auf die Frage eines RT-Journalistin :“Ihr Sender wird in Deutschland auch bald verboten sein“. Der neben ihm sitzende deutsche Außenminister Frank Walter Steinmeier rang sich ein gequältes Lächeln ab. War Lawrows Vermutung eine Ahnung?

Sicher ist,  der Wind rund um „Alternative Medien“ wird rauer. Das Establishment kann Störfeuer in der Beeinflussung und  Lenkbarkeit von Bürgern nicht gebrauchen. Die Macht des Internets in der Verbreitung einer anderen Sicht der Dinge wurde wohl unterschätzt.

Obamas Aussagen:

„Wenn ich die perfekte Antwort dafür hätte, würde ich als Präsident kandidieren.
Das lenkt uns zwar weit vom Thema ab, aber ich denke, dass es relevant ist für die Menschen der Wissenschaft, Demokratie, Staatsbürger.
Wir müssen das wieder aufbauen, mitten in der „Wilden-Westen-Flut“ an Informationen, eine organisierte Funktion denen die Menschen zustimmen.
Ich benutze die Ähnlichkeit zur früheren Politik, da gab es drei Fernsehsender, und Walter Cronkite war am Bildschirm und nicht jeder stimmte zu, es waren auch immer Ausreißer dabei, welche dachten es wäre alles Propaganda, und wir landeten nicht wirklich am Mond und Elvis ist immer noch am Leben und so weiter;
Aber das stand meistens nur in Zeitungen die beim Supermarkt an der Kassa zu finden waren. Im generellen haben die Leute einer kleinen Basis an Informationen vertraut.
Es war auch nicht immer so demokratisch wie es sein hätte sollen.
Und Zoe hatte tatsächlich Recht, wie sie meinte, beim Klimawandel machten wir interessante Initiativen, wo wir Bürger eine Handvoll Technologie gaben, damit diese anfangen können Informationen zu speichern, wenn diese dann zusammengefasst werden, sind sie Wissenschaftler ohne einen PhD zu bekommen.
Das können wir in vielen verschiedenen Bereichen machen.
Aber es muss einen Weg geben, Informationen filtern zu können, die der Wahrheit entsprechen, und Informationen zu verwerfen, die keine vertraute Basis haben und nichts über das tatsächliche Weltgeschehen preisgeben. Das ist schwer zu machen, aber ich glaube das ist notwendig und wird auch möglich sein.
Ich denke die Antwort darauf ist offensichtlich nicht Zensur, aber es kreiert einen Platz, wo Leute sagen können, das ist zuverlässig und ich kann darüber argumentieren – sicher argumentieren, über Fakten und was wir dagegen machen können und nicht irgendwas erfinden.“

Übersetzung: Marshall Lueger

Update: Die RT-Kontenkündigung wurde von der National Westminster Bank (NatWest) heute Dienstag nachmittag wieder zurückgezogen.
https://deutsch.rt.com/europa/42078-posse-um-rt-konten-in/


Die ganze Welt eine Black Box? Algorithmen filtern die Nachrichten, die wir zu Gesicht bekommen. Software steuert vielleicht irgendwann auch unsere Autos. Umso wichtiger ist es, zumindest eine Ahnung davon zu bekommen, wie die Programmierlogik dahinter funktioniert, meint Entrepeneur Stephan Noller. Der Gründer der Ubirch GmbH, die eine Plattform für das Internet of Things bieten will, sieht die Bildungsinstitutionen in der Pflicht. Brauchen wir nicht zwingend ein Schulfach Computing?

Quellen:
http://www.nzz.ch/digital/netzpolitik-mehr-macht-fuer-die-icann-weniger-fuer-usa-ld.120006

https://www.contra-magazin.com/2016/10/zensurplaene-obama-erklaert-alternativen-medien-den-krieg/
https://deutsch.rt.com/kurzclips/42054-sie-wollen-uns-mund-stopfen/
https://www.youtube.com/watch?v=Q8Rnyo8ftRI
http://frontiersconference.org/

Teile mit ANDEREN die ANDERE Seite der Medaille:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar