Ukraine: Eine Niederlage für Putin oder die Läuse in Poroschenko‘s Pelz!

„Eine 35-jährige ukrainische Soldatin hat den großen Wladimir Putin besiegt. An ihr wollte der russische Präsident ein weiteres Exempel statuieren“. So die „Deutsche Welle“und weiter: „Die Freilassung der ukrainischen Kampfpilotin Nadija Sawtschenko ist eine Niederlage für den russischen Präsidenten Wladimir Putin, kommentiert Florian Kellermann. In russischer Haft ist sie zu einer Heldin für ihr Land geworden. Dort, in der Ukraine, will sie nun für eine gerechtere, ehrlichere Politik streiten, kündigte Sawtschenko an. Das macht vielen Ukrainern Hoffnung.“

So die gewohnte antirussische Propaganda der westlichen Medien.

Während ihrer ersten Pressekonferenz nach der Haftentlassung erklärt Nadija Sawtschenko: „Ukrainer, wenn ihr wollt, dass ich Präsidentin werde, dann werde ich eure Präsidentin“. Soweit so gut!

Eines ist jedenfalls sicher, die Ukraine unter Präsident Poroschenko und dem mittlerweile zurückgetreten Ministerpräsidenten Jazenjuk, treibt von Beginn an unter Anleitung der Amerikaner ein falsches, gegen Russland gerichtetes Spiel. Die amerikanischen, europäischen und ukrainischen Provokationen inklusive massiver US-Aufrüstung in Europa und die mediale Kriegspropaganda lassen keinen Zweifel daran – Putin bis auf das Äußerste zu reizen.
Doch Putin ist kein Kriegstreiber á la Obama, Bush und Konsorten und erst recht kein Juncker oder gar Schulz. Der Austausch der Kampfpilotin gegen die beiden Brüder ist kein Zufall!  Erst recht nicht, beachtet man folgende Meldung:

27. Mai 2016 – Ex-Nato-Chef wird Berater des ukrainischen Präsidenten
Petro Poroschenko verpflichtet den ehemaligen Nato-Chef Rasmussen als Sonderberater. Die prowestliche ukrainische Führung strebt eine Annäherung an die EU und Nato an. (Die Zeit)

Nun, dass der ehemalige Europa NATO General Rasmussen im Sold der USA steht(stand) und jetzt auch in der Ukraine, wird natürlich weiterhin ungemein zur Entspannung beitragen. Auch das Poroschenko keine Gelegenheit auslässt in der verkündet:  „Er werde sich die Krim sowie die abtrünnigen Provinzen Donbass und Luhansk zurückholen.“

Möglicherweise steht die beinahe zeitgleiche Freilassung und Rasmussens Beratertätigkeit im Zusammenhang. Mit Rasmussen hat sich Poroschenko eine Laus selbst in den Pelz gesetzt,  für die andere Laus Sawtschenko sorgte Putin. Und wie heißt es doch so schön: „In der Politik passiert nichts zufällig“.

Eine Anekdote am Rande: Die Ukraine verhängte gegen den ehemaligen russischen Präsidenten Michail Gorbatschow ein Einreiseverbot. Er darf 5 Jahre lang nicht mehr in die Ukraine einreisen. Gorbatschow hat es gewagt,  sich im Bezug auf die Krim hinter Putin zu stellen. Auch will  Kiew ein Einreiseverbot in die Europäische Union erwirken.

Eine Niederlage für Putin
„Ukrainer, wenn ihr wollt, dass ich Präsidentin werde, dann werde ich eure Präsidentin“
Ex-Nato-Chef wird Berater des ukrainischen Präsidenten
Ex-Sowjetchef: Ukraine verhängt Einreiseverbot gegen Gorbatschow
Ukraine will Gorbatschow Einreise in EU verbieten lassen

Teile mit ANDEREN die ANDERE Seite der Medaille:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar